Ravioli mit Joselito-Schinken, Burrata, Zwiebeln und Fenchel

Massimiliano Alajmo

Ravioli mit Joselito-Schinken, Burrata, Zwiebeln und Fenchel

Ir Ver video Receta
-
Zwei Scheiben Brot im Dampf von schwarzem Reis, entsprechend etwa 4,5 g

20 g Burrata

4 g Creme aus roten Zwiebeln

Mildes natives Olivenöl extra

Kraut und Blüten von getrocknetem Fenchel

Joselito-Schinken
-
Ravioli mit Joselito-Schinken, Burrata, Zwiebeln und Fenchel

-

Die Zwiebelcreme

Schälen Sie süße rote Zwiebeln und entfernen Sie die Schösslinge, schneiden Sie die Zwiebeln in Achtel und weißen Sie sie mit leicht gesalzenem Wasser. Würzen Sie mit mildem nativem Olivenöl extra, Salz und Anispulver. Füllen Sie die Zwiebeln bei Zimmertemperatur in einen Kochbeutel und dünsten Sie 15 Minuten bei 100°C, bis sie zerlaufen. Entnehmen Sie sie aus dem Kochbeutel, zermahlen Sie sie langsam, und schütten Sie langsam den Saft, etwas mildes natives Olivenöl extra und sehr wenig Sternanispulver hinzu und besprühen Sie mit etwas Sternanis-Nebel und einigen Tropfen Anislikör.

Präsentation

Dünsten Sie die beiden Scheiben Brot vom schwarzen Reis (3 cm Durchmesser) Verfeinern Sie mit einem Schuss Öl, legen Sie zwei frische Fenchelzweige darauf, bedecken Sie mit einer reichlichen Burrata-Decke und schließen Sie das Ganze wie Ravioli mit einer Scheibe aus Joselito-Schinken von 6 cm Durchmesser (verwenden Sie einen Nudelschneider von 3 cm Durchmesser). Servieren Sie auf einem heißen Teller und garnieren Sie mit Häufchen kalter Creme aus roten Zwiebeln und mit Kraut und Blüten des frischen Fenchels.
-
close
Email
close
close